Startseite > Standörtliches > Bei Bäumen

Bei Bäumen

Pilze besiedeln die unterschiedlichsten Standorte. Dabei sind viele Pilzarten durch die eine Lebensgemeinschaft (Mykorrhiza, Symbiose) mit den Wurzeln bestimmter Baumarten verbunden.
Vor allem von unseren bekanntesten Gift- und Speisepilzen gehört ein großer Teil zu diesen Mykorrhizabildnern, so zum Beispiel fast sämtliche Röhrlinge, Täublinge, Reizker, Pfifferlinge, Ritterlinge, Risspilze, Fälblinge, Schleierlinge und Wulstlinge. Insgesamt ist von weit über 1000 Pilzarten eine solch enge Beziehung zu den Bäumen bekannt. Einige wenige von diesen finden auf diese Weise ihre Lebensgrundlage sowohl mit Laub- als auch mit Nadelbäumen.
Lang ist die Liste der Baumspezialisten welch nur mit einer bestimmten Baumart oder Gattung in Gemeinschaft leben. Auf den folgenden Seiten werden einige Baumarten mit ihren pilzlichen Partnern vorgestellt.

weiter zu: