Startseite > Giftiges > Coprinus-Syndrom

Coprinus-Syndrom

Vergiftung durch den Faltentintling

Einige Pilzarten verursachen mitunter in Verbindung mit Alkohol Vergiftungserscheinungen. Vor allem nach dem Verzehr von Falten- und Glimmertintlingen (Coprinus) können bei gleichzeiligem Alkoholgenuss Gesichtsrötung, Schweißausbrüche, Pupillenerweiterung bis hin zu Herzbeschwerden und Kollaps beobachtet werden. Der dafür verantwortliche Giftstoff, das Coprin, ist in Alkohol sehr gut löslich, weshalb die Vergiftung nur bei gleichzeitigem Genuss von Pilzen und Alkohol auftritt. Das Coprin blockiert den vollständigen Alkoholabbau, sodass sich im Blut Acetaldehyd anreichern kann. Die Beschwerden gehen jedoch bei organisch gesunden Menschen nach 2-4 Stunden vorüber ohne gesundheitliche Schäden zu hinterlassen. Man vermeide auch in den darauf folgenden Tagen alkoholische Getränke, da auch dann noch leichte Symptome unangenehm in Erscheinung treten können.